TMS | Theater macht Schule | die Geschichte

tmsDie Geschichte von TMS begann 1978 mit den Schultheatertagen im Malersaal des Deutschen SchauSpielHauses und 198o mit Präsentationen in der Hamburger Markthalle unter dem Namen "Theater der Schulen". An beide Orte sind wir 2o15 wieder zurückgekehrt. Das erste Festival "Theater macht Schule" fand vom 17.-21.4.199o auf der Studiobühne des Thalia Theaters "Theater in der Kunsthalle" und im Jugendtheater "Klex" statt. Hier fanden Schultheatergruppen eine Plattform, ihre Produktionen zu präsentieren, untereinander zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Dieses Format entwickelte sich bald zu einem Austauschforum für Lehrer*innen des Fachs Theater. Die in den Theatern arbeitenden Theaterpädagog*innen und auch die Intendant*innen der großen Bühnen Hamburgs begleiteten diesen Prozess und ermunterten den Fachverband Theater in Schulen Hamburg eV (damals Landesarbeitsgemeinschaft) zur Durchführung jährlicher Festivaltreffen, die es seit achtzehn Jahren unter dem Namen "Theater macht Schule" in Hamburg gab. "Auswahlkriterien sind die Vielfalt der gemeldeten Produktionen, unterschiedliche Spielformen und -stufen sowie Qualität." (Hesse, S.456) 

Die Geschichte dieses Festivals und die Integration des Theaters in die Schule Hamburgs hat Ulrich Hesse in seinem Standardwerk "Vom Schulbühnenspiel zum Schulfach" ausführlich dokumentiert (Schibri-Verlag, 2oo5).

Zum Seitenanfang